Remote-Arbeit ganz einfach optimieren

Immer mehr Menschen nutzen die Möglichkeit des Homeoffice und arbeiten bequem von zuhause aus. Seit 2005 hat sich die Zahl der Angestellten, die vom heimischen Schreibtisch aus arbeiten sogar verdoppelt. Doch um daheim dieselbe Leistung zu erbringen, wie im Büro braucht es Regeln und Technik. Jeder Remote-Worker muss sich selbst organisieren und daher ein hohes Mass an Selbstdisziplin mit sich bringen. Die Digitalisierung und neue technische Errungenschaften haben es ermöglicht viele Jobs von unterwegs aus, egal ob auf einer Reise in Tokio, London oder New York oder doch vom heimischen Schreibtisch aus – Remote-Work nimmt zu. Umso mehr braucht es für dieses relativ neue Konzept Regeln und technische Unterstützung, um effektiv und effizient arbeiten zu können.

Natürlich bietet das Homeoffice zahlreiche verlockende Vorteile und das spiegelt sich auch in der allgemeinen Zufriedenheit der Remote-Worker wider. So haben rund 80 Prozent von ihnen nun eine bessere Work-Life-Balance und für 25 Prozent hat sich sogar das Stress-Level gesenkt, seitdem sie nicht mehr im Büro arbeiten. Dennoch ist es wichtig sich selbst zu disziplinieren und sich klare Regeln zu setzen, damit die Produktivität nicht unter der Arbeit von zuhause leiden muss.

Social Media Falle

Log out! Durchschnittlich verbringen wir rund 1,72 Stunden pro Tag auf den sozialen Netzwerken. Das ist viel Zeit, die auch für andere Dinge genutzt werden könnte. Die App Cold Turkey hilft dabei diese Zeit zu reduzieren, damit ihr euch auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren könnt und nicht von Social Media abgelenkt werdet. Die App blockt sämtliche Benachrichtigungen deiner Sozialen Netzwerke und schützt so vor ständigem Anklicken.

Pausen machen

Gönnt euch zwischendurch eine angemessene Pause. Das steigert nicht nur eure Produktivität und Konzentration, sondern fördert gleichzeitig Kreativität. Doch wie lange sollte man pausieren? Wissenschaftler haben die perfekte Formel für regelmässige Pausen entwickelt und kommen zu dem Schluss: Pro 52 Minuten Arbeit sollte man sich 15 Minuten Pause genehmigen. Die App DeskTime hilft dabei Pausen einzuhalten und erinnert euch daran, wann es Zeit für eine Auszeit ist.

Sonnenlicht

Geht raus in die Sonne! Fenster im Büro tragen zu durchschnittlich 46 Minuten mehr Schlaf pro Nacht bei und wer zu wenig schläft ist automatisch nicht so leistungsfähig und neigt dazu Dinge zu vergessen und Fehler zu machen. Wenn der Arbeitsplatz nicht in der Nähe eines Fensters ist, hilft künstliches Licht, wie die Systeme von LIFX.

Sitzt nicht nur rum

Bringt Bewegung in eure Remote-Arbeit! Ständiges Sitzen für 8 bis 11 Stunden am Tag schadet der Gesundheit und ist vergleichbar mit Rauchen. Studien zeigen, dass tägliches Sitzen von bis zu 11 Stunden das Sterberisiko um bis zu 15 Prozent innerhalb von vier Jahren erhöht. Ein höhenverstellbarer Stehtisch, wie der von Varidesk wirkt diesem Problem entgegen. Und wer trotzdem sitzen muss, ist mit dem ergonomischen Bürostuhl von Herman Miller Aeron gut bedient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.