So gelingt der Wiedereinstieg nach dem Urlaub

Frisch zurück aus dem Urlaub und schon beginnt der stressige Arbeitsalltag. Doch wo fängt man an? Ungelesene Mails und neue Aufgaben stapeln sich bereits auf dem Schreibtisch. Jetzt heisst es Abarbeiten, was sich aufgestaut hat. Von der schönen Urlaubserholung ist nichts mehr zu spüren. Wir zeigen Euch, wie die Umstellung vom Urlaubs- in den Arbeitsmodus am leichtesten fällt. Diese 5 Tipps sorgen für einen reibungslosen Start in die Arbeit, mit Schwung und neuer Motivation:

 

Neuen Kurztrip planen

Obwohl man gerade erst aus dem Urlaub kommt, lohnt es sich direkt den nächsten zu planen und zu buchen. Denn das weckt Vorfreude und steigert die Motivation. So lässt es sich mit voller Energie in die neue Arbeitswoche starten! Wie wäre es zum Beispiel mit einer Städtereise oder einem Wellnesswochenende?

 

Puffer einplanen

Einige Tage Puffer zwischen Rückkehr und Arbeitsstart sollte man sich unbedingt gönnen. Immerhin muss sich der Körper erst wieder regenerieren und an das heimische Klima gewöhnen. Besonders, wenn man seinen Urlaub in einer anderen Zeitzone verbracht hat, muss man einige Tage Umgewöhnung einrechnen. Denn ein Jetlag im Büro kommt selten gut an.

 

Langsam angehen lassen

Vorbei mit Schwitzen in der Sonne und Cocktails schlürfen am Strand. Der Alltag ruft! Doch unser Körper muss sich erst wieder an den acht Stunden Tag gewöhnen. Im Schnitt brauchen Arbeitnehmer einen Tag pro Urlaubswoche, um sich wieder an den Arbeitsalltag anzupassen. Darum sollte man es langsam angehen lassen und klare Prioritäten setzen: Was muss zuerst erledigt werden und was kann noch warten? Lieber einen Gang zurückschalten und entspannt an die Arbeit gehen, so lässt sich alles problemlos nacheinander abarbeiten.

 

Überstunden vermeiden

Damit die Erholung noch länger anhält und nicht gleich am ersten Arbeitstag wieder flöten geht, sollte man Überstunden tunlichst vermeiden. Vor allem der erste Tag im Büro nach dem wohlverdienten Urlaub sollte spätestens nach acht Stunden ein Ende haben.

 

Optimale Planung

Ist nicht alles optimal verlaufen und der Stress in den ersten Arbeitstagen nach dem Urlaub nahm kein Ende? Dann sollte man seine nächste Auszeit besser im Voraus planen und die nötigen Vorkehrungen treffen. Am besten man lernt die Urlaubsvertretung gut ein und räumt mögliche Unklarheiten vorab aus dem Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.