Jobhopping und seine Vorzüge

Viele können sich längst nicht mehr vorstellen ihre gesamte Berufskarriere lang im gleichen Job beim immer gleichen Unternehmen zu arbeiten. Jobhopping ist angesagt. Im Durchschnitt wechseln Arbeitnehmer heutzutage alle vier Jahre ihren Job. Oft tut ein Tapetenwechsel richtig gut und bringt zahlreiche Vorteile mit sich:

 

Mehr Freiheit

Wer häufiger den Job wechselt bringt gleichzeitig Abwechslung in sein Leben und sorgt damit für eine positive Work-Life-Balance. Durch die Freiheit in der eigenen Lebensgestaltung sind wir automatisch glücklicher. Eine neue Stadt und andere Menschen lassen uns neue Erfahrungen sammeln und unseren Horizont erweitern.

 

Mehr Gehalt

Laut Forbes Magazine verdienen Jobhopper am Ende ihrer beruflichen Karriere, im Vergleich zu Kollegen, die kaum den Arbeitsplatz wechseln sogar rund 50 Prozent mehr. Denn betriebsinterne Gehaltserhöhungen sind lediglich im drei bis vier Prozentbereich möglich, während ein Jobwechsel oft an die zehn bis 20 Prozent mehr Lohn mit sich bringt. Durch diese guten Verdienstmöglichkeiten steigen Motivation und Leistungsbereitschaft bei Jobhoppern.

 

Erfahrungsgewinn

Ein weiterer wichtiger Vorteil des häufigen Arbeitsplatzwechsels sind die neuen Erfahrungen, die die jeweils andere Arbeitsumgebung und das neue Unternehmen für einen bereithalten. Neue Aufgabenbereiche und Verantwortlichkeiten helfen dabei sowohl Hard-, als auch Softskills zu erweitern und zu verbessern. Auf diese Weise lassen sich nicht nur berufliche, sondern auch private Fähigkeiten ausbauen und neue (Berufs-)Erfahrungen sammeln.

Nichtsdestotrotz sollte man sich stets vor Augen halten, dass ein zu häufiger Jobwechsel auch schnell unzuverlässig und wenig teamfähig wirken kann und man den Eindruck erweckt, als könne man sich nicht entscheiden und wisse nicht genau wo man eigentlich hinwolle. Deshalb gilt als Faustregel, nie kürzer als drei Jahre im selben Unternehmen zu arbeiten und seinen Jobwechsel plausibel zu begründen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.